GEW Schleswig-Holstein
Sie sind hier:

Tarifrunde bei Bund und Kommunen 2018

Im März 2018 beginnen die Tarifverhandlungen für Beschäftigten bei Bund und Kommunen. Wir wollen von den Beschäftigten wissen: Mit welchen Forderungen sollen wir in die Auseinandersetzung mit den Arbeitegebern gehen?

11.01.2018

WAS IST UNSERE ARBEIT WERT?

GEW-Forderungsdiskussion zur Tarifrunde 2018
24. Januar, 18 Uhr im Kieler Gewerkschaftshaus

Im März 2018 beginnen die Tarifverhandlungen für Beschäftigten bei Bund und Kommunen. Wir wollen  von den Beschäftigten wissen: Welche Forderungen sind ihnen wichtig?

Bei der diesjährigen Tarifrunde handelt es sich um eine „normale“ Lohnrunde. Sie steht unter dem Eindruck sprudelnder Steuereinnahmen auf der einen Seite und eines gravierenden Fachkräftemangels auf der anderen Seite. Wir wollen dafür sorgen, dass die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes von der guten wirtschaftlichen Entwicklung profitieren.

Da die derzeitigen Entgelttabellen zum Ende Februar 2018 kündbar sind, geht es in den Tarifverhandlungen ab März vor allem auch um eine deutliche Gehaltssteigerung. Die Diskussion der Forderungen zur Tarifrunde hat schon begonnen. Auch in Schleswig-Holstein wollen wir mit den betroffenen Kolleginnen und Kollegen gemeinsam über die Forderungen diskutieren und überlegen, wie wir diese dann auch in der Tarifrunde durchsetzen können.

Im Februar werden die Forderungen für die Tarifrunde auf Bundesebene beschlossen. Vorher möchten wir alle betroffenen GEW-Mitglieder herzlich zu einer Diskussion über die Forderungen einladen:

GEW-Forderungsdikussion zur Tarifrunde 2018
24.01., 18 Uhr, Gewerkschaftshaus Kiel.

Für Verpflegung ist gesorgt. Bitte melde dich an unter:
info@gew-sh.de.

Zurück