GEW Schleswig-Holstein
Du bist hier:

Achtsamkeit und Anerkennung im Arbeitsalltag

Ausgebucht

Für alle, die ihre eigenen Ressourcen erkennen und stärken möchten, sowie Perspektiven für ein stärkendes Miteinander im Arbeitsalltag entwickeln möchten.

Vieles prasselt tagtäglich auf Lehrkräfte und Pädagogen*innen ein: Dynamiken im Klassenraum, spätnachmittägliche Sitzungen, Unterrichtsvorbereitungen, etc. Wie sieht es da mit der eigenen Zufriedenheit aus? Spüren wir Anerkennung für unser Wirken und wie ist das Miteinander im Kreis der Kolleg*innen?

Während des Seminars geht es darum, in die geistige und körperliche Entspannung zu kommen und unsere täglichen Aktivitäten aus der Vogelperspektive anzuschauen.

Durch verschiedene niedrigschwellige Achtsamkeits- und Atemübungen wird zunächst die Wahrnehmung von Körpersignalen geschärft.

Im Anschluss ergeben sich durch verschiedene Bewegungsübungen und reflektierenden Austausch unterschiedliche Handlungsspielräume, wie wir alltäglichen und besonderen Herausforderungen im Lehr- und Lernalltag begegnen könnten. Dabei geht es um diese Fragen: Was tut mir gut? Was tut mir nicht gut? Was braucht es, um missliebige Situationen zu verändern? Was steht mir zur Verfügung, um Austausch und Anerkennung sowie ein solidarisches Miteinander bewusst mit zu gestalten?

Das Seminar ist für alle gedacht, die frei von religiösen oder esoterischen Inhalten die eigenen Ressourcen erkennen und stärken möchten, körperbasierte Entspannungstechniken ausprobieren möchten und Perspektiven für ein stärkendes Miteinander im Arbeitsalltag entdecken möchten.

Leitung: Christina Castillon

Wir gehen im Seminar achtsam miteinander um und berücksichtigen Abstands- und sonstige vorgeschriebene Regeln.

Termin
28.11.2020, 10:00 - 17:00 Uhr
Veranstaltungsort
GEW-Geschäftsstelle
Rothenbaumchaussee 15
20148 Hamburg
Teilnahmebeitrag
Kostenanteil: 10 € inklusive Verpflegung (Nicht-Mitglieder: 40 €)
Anmeldestatus
Ausgebucht, nur Warteliste
Kalendereintrag herunterladen (ICS)Anmelden