GEW Schleswig-Holstein
Du bist hier:

Menschenrechte vor Profit - Weltweit

Vortrag und Diskussion

Konzerne verbindlich zum Schutz von Menschenrechten weltweit verpflichten!

Vortrag und Diskussion mit Dr. Thomas Köller, Politikwissenschaftler und Autor, Mitglied attac Deutschland (Rat)

Dr. Thomas Köller ist Politikwissenschaftler und beschäftigt sich seit vielen Jahren kritisch mit der neoliberalen Globalisierung. Zuletzt erschien (zs. mit Eberhard Waiz): „CETA & Co. und die Zukunft der Demokratie“. Seit 2000 Attac-Mitglied (seit 2018 im Attac-Rat), vertritt er die bundesweite Kampagnengruppen TTIP bzw. „Menschenrechte vor Profit“ in der deutschen/europäischen Treaty-Alliance (seit 2017).

Fast genau vor 70 Jahren, am 24.5.1949, ist das Grundgesetz in Kraft getreten. Seither können wir uns im Großen und Ganzen darauf verlassen, dass unsere Menschenwürde rechtlich unantastbar ist und staatlich geschützt wird. In großen Teilen der Welt ist das anders. Das liegt zum einen an den vielen Diktatoren, an Krieg, Terror und Armut. Der Grund ist aber auch in der Globalisierung der letzten Jahrzehnte zu suchen. Unternehmen und Investoren genießen global enorme Bewegungsfreiheiten, ohne im gleichen Maß Verantwortung übernehmen zu müssen. Ähnliches gilt für Konsument*innen. (....)

Mehr dazu im angehängten Flyer!

Eine Veranstaltung von attac Kiel, Fachhochschule Kiel, DGB und BEI – Bündnis Eine Welt S-H.

Termin
28.05.2019, 18:30 - 20:00 Uhr
Veranstaltungsort
Lichtsaal im Legienhof (Gewerkschaftshaus)
Legienstraße 22
24103 Kiel
Kalendereintrag herunterladen (ICS)