GEW Schleswig-Holstein
Sie sind hier:

Die Situation ist schwierig. Wir müssen reden! Aber wie?

Lösungsorientierte Gesprächsschulung: aus der Praxis für die Praxis!

Wie führen wir als Lehrkräfte konstruktive Gespräche mit Kolleg*innen, Schüler*innen oder Eltern? Wie erhöhen wir die Wahrscheinlichkeit, dass unser Gegenüber kooperiert? Oder paradox gefragt: Was müssten wir tun, um aufkeimende Kooperation zu verhindern?

Wie führen wir als Lehrkräfte konstruktive Gespräche mit Kolleg*innen, Schüler*innen oder Eltern? Wie erhöhen wir die Wahrscheinlichkeit, dass unser Gegenüber kooperiert? Oder paradox gefragt: Was müssten wir tun, um aufkeimende Kooperation zu verhindern? Wie schärfen wir unseren Blick für Nützliches - auch in schwierigen Situationen? Woran erkennen wir, dass wir unbeabsichtigt ein Problem stabilisieren, anstatt zur Lockerung und Lösung beizutragen? Wie halten wir im Sturm lösungsorientiert den Kurs? All das sind Fragen, auf die es fundierte und praxistaugliche Antworten gibt.

In der Schulung erproben die Teilnehmer*innen lösungsorientierte Gesprächsbausteine. Das Training leitet Adelheid Lücke. Sie ist zertifizierte systemische Therapeutin und Supervision (SG), Trainerin für das „Ich schaff`’s“ Programm von Ben Furman, Sonderschullehrerin und nebenberuflich in eigener Praxis tätig (Homepage: http://adelheid-luecke.de/supervision.html).

Die Schulung umfasst jeweils zwei inhaltlich aufeinander aufbauende Nachmittage.

  • Schleswig: Hotel Strandhalle, Strandweg 2, 24837 Schleswig a.d. Schlei
    • Mittwoch, 20.02.2019, 15:00 bis 18:00 Uhr, Teil 1
    • Mittwoch, 27.03.2019, 15:00 bis 18:00 Uhr, Teil 2
  • Die Teilnahme ist für GEW-Mitglieder kostenfrei
  • Anmeldung per E-Mail: info@gew-sh.de
Beginn
20.02.2019, 15:00 Uhr
Ende
27.03.2019, 18:00 Uhr
Veranstaltungsort
Hotel Strandhalle, www.Hotel-Strandhalle.de
Strandweg 2
24837 Schleswig
Kalendereintrag herunterladen (ICS)