GEW Schleswig-Holstein
Sie sind hier:

"Bildungschancen in Deutschland verbessern"

Was können wir von den inhaltlichen und finanziellen Konzepten der Bundesregierung erwarten?

Das Kapitel zur Bildung im Koalitionsvertrag ist mit „Offensive für Bildung, Forschung und Digitalisierung“ überschrieben. Doch hält der Koalitionsvertrag, was er verspricht. Und welche konkreten Vorhaben plant die Bundesregierung für ihre vollmundig ausgerufene Offensive? Wieviel Geld stellt die Bundesregierung dafür zur Verfügung? Welche Fortschritte sieht die GEW im Koalitionsvertrag? Wo sind die Probleme?

Mit Marlis Tepe – GEW-Bundesvorsitzende

Vortrag und Diskussion
26. April 2018 – 18 Uhr
Restaurant Holstenhallen in Neumünster

Die GEW-Bundesvorsitzende Marlis Tepe wird auf der Veranstaltung eine Einführung in die Bildungsvorhaben des Koalitionsvertrages der neuen alten GroKo geben. Was bedeutet die Lockerung des Kooperationsverbot für die Schulen? Wie soll der Sanierungsstau an Schulen und Hochschulen in Angriff genommen werden? Kommt die Gebührenfreiheit für Kitas und ein Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung an Grundschulen? Welche Auswirkungen hat das auf die Qualität der frühkindlichen Bildung und die Arbeitsbedingungen der Beschäftigten?

Nach dem Vortrag wollen wir gemeinsam diskutieren, was aus Sicht der GEW für eine wirkliche „Bildungsoffensive“ nötig ist und wie wir uns gemeinsam für bessere Arbeitsbedingungen im Bildungsbereich und eine bessere Bildung einsetzen können.

Zur besseren Planung der Veranstaltung bitten wir um Anmeldung online oder unter info@gew-sh.de.

Termin
26.04.2018, 18:00 - 20:00 Uhr
Veranstaltungsort
Restaurant Holstenhallen
Justus-von-Liebig-Straße 2
24537 Neumünster
Kalendereintrag herunterladen (ICS)Anmelden
 Routenplaner
Ansprechpartner_in
GEW Landesverband Schleswig-Holstein
Legienstr. 22
24103 Kiel

www.gew-sh.de
0431 5195150