GEW Schleswig-Holstein
Sie sind hier:

23. ErzieherInnentag

GEW-Fachtagung für sozialpädagogische Fachkräfte

„Alles eine Frage der Haltung? – Frühkindliche Bildung im Spannungsfeld zwischen professionellem Anspruch und Alltagswirklichkeit“.

So lautet das Motto unserer 23. Fachtagung für Sozialpädagogische Berufe am 18. November in Neumünster. Hauptreferentin ist in diesem Jahr Prof. Dr. Iris Nentwig-Gesemann von der Alice-Salomon-Hochschule in Berlin.

Entscheidungen für einen pädagogischen Beruf sind oftmals von persönlichen Idealen und Wertevorstellungen geprägt. Haltungen und Vorstellungen vom gemeinsamen Leben bilden gerade bei Beschäftigten in sozialpädagogischen Arbeitsfeldern oftmals die Grundlage des eigenen Handelns, so auch in der Arbeit in Krippen oder Kindertagesstätten. Doch wie sieht es mit diesen Idealen in der Praxis aus? Können unter den bestehenden Arbeitsbedingungen die eigenen Vorstellungen noch umgesetzt werden? Diesen Fragen wollen wir auf der Fachtagung nachgehen.

Die Arbeitsbelastungen der sozialpädagogischen Fachkräfte haben sich in den letzten Jahren ständig verschlechtert. Auf der einen Seite wurden immer neue Anforderungen an die Beschäftigten gestellt, so z.B.  verschiedenste Formen der Dokumentation, verpflichtende Begleitung der Eltern, Wahrnehmung des Wächteramts in Fragen des Kindeswohls, gezielte Sprachförderung. Auf der anderen Seite werden gesetzliche Gruppengrößen mehr als ausgereizt, es fehlen Vertretungen im Krankheitsfall, Zeiten für Vor- und Nachbereitungen werden zu gering angesetzt. Die Beschäftigten arbeiten am Limit. Eigene (Werte-)Vorstellungen geraten dabei oft in Vergessenheit.

Die Politik muss endlich dafür sorgen, dass  die Arbeitsbedingungen der Beschäftigten endlich besser werden. Dazu gehören eine auskömmliche Finanzierung der Kindertagesstätten und ein  Fachkraft-Kind-Schlüssel, der es den Beschäftigten ermöglicht, die an sie gestellten Aufgaben auch zu erfüllen.

Nach der Eröffnungsveranstaltung finden wieder viele interessante Arbeitsgruppen statt. Das Angebot reicht in diesem Jahr von „Die Ideale meiner pädagogischen Arbeit – wo bleiben sie im Alltag?“ oder „Wie bleibe ich bei Stimme“ über „Andere Länder – andere Sitten“ bis hin zu „Märchenpädagogik“ oder „Yoga mit Kindern“. Wir würden uns freuen, Sie am 18. November in Neumünster begrüßen zu dürfen.

Hinweise zur Anmeldung:

Der Anmeldeschluss war der 28. Oktober 2017. Es sind keine Anmeldungen mehr möglich.

Termin
18.11.2017, 09:00 - 15:30 Uhr
Veranstaltungsort
Gemeinschaftsschule Brachenfeld Neumünster
Pestalozziweg 5
24536 Neumünster
Anmeldeschluss
28.10.2017
Kalendereintrag herunterladen (ICS)
 Routenplaner

Hinweise zur Anmeldung:

Biite unbedingt anmelden! Anmeldeschluss ist der 28. Oktober 2017.

Einzelanmeldungen sind online möglich.

Bei der Anmeldung unter Bemerkungen bitte unbedingt angeben, ob GEW-Mitglied und den Arbeitsgruppenwunsch und 2 Alternativen.

GEW-Mitglieder überweisen nach Erhalt der Anmeldebestätigung 5 Euro für das Mittagsbüfett auf das Konto der GEW: Fördesparkasse Kiel, IBAN DE52210501700006002554, Stichwort 18. November 2017.

Nicht-GEW-Mitglieder überweisen nach Erhalt der Anmeldebestätigung 30 Euro (incl. Mittagsbüfett) auf das Konto der GEW: Fördesparkasse Kiel, IBAN DE52210501700006002554, Stichwort 18. November 2017.

Auszubildende überweisen nach Erhalt der Anmeldebestätigung 15 Euro (incl. Mittagsbüfett) auf das Konto der GEW: Fördesparkasse Kiel, IBAN DE52210501700006002554, Stichwort 18. November 2017.

Ansprechpartner_in
Stephan Esser
Gewerkschaftssekretär Sozialpädagogische Berufe
0431-51951580