GEW Schleswig-Holstein
Du bist hier:

Fridays for FutureGEW ruft zur Unterstützung der #NeustartKlima-Demos am 29. November auf

Die Umweltaktivistinnen und -aktivisten von Fridays for Future rufen zum vierten globalen Klimastreik am kommenden Freitag (29..11.2019) auf. Unter dem Motto #Neustartklima wird für wirksamere Maßnahmen gegen den Klimawandel demonstriert.

26.11.2019

Wenige Tage vor der am 2. Dezember 2019 startenden UN-Weltklimakonferenz in Madrid wollen sie unter dem Motto #Neustartklima erneut für wirksamere Maßnahmen gegen den Klimawandel demonstrieren. In Deutschland richten sich die Proteste gegen das sogenannte Klimapaket der Bundesregierung. Die GEW ruft ihre Mitglieder dazu auf, sich außerhalb ihrer Arbeitszeit an den Protesten zu beteiligen.

„Fridays for Future hat mit ihren Schulstreiks ein bemerkenswertes Engagement erzeugt. Die GEW unterstützt diese Bewegung ausdrücklich. Es ist höchste Zeit zum Umsteuern“, sagte die GEW-Landesvorsitzende Astrid Henke am Dienstag, 26. November 2019 in Kiel.

„Für uns ist die Auseinandersetzung mit dem Klimawandel und die Unterstützung klimabewusster Kinder und Jugendlicher ein wichtiger Teil unseres Bildungsauftrages in den Schulen. Klima geht uns alle an! Der Klimawandel und das Bewusstsein der Weltbevölkerung für eine nachhaltige Entwicklung sind zwei der zentralen Herausforderungen dieses Jahrhunderts“, fügte Astrid Henke hinzu.

Verantwortlich: Bernd Schauer, 26.11.2019

 

Hier eine (unvollständige) Liste der Aktionen in Schleswig-Holstein ohne Gewähr:

Flensburg, 11 Uhr, Carlisle Park
Husum, 14 Uhr, Neue Freiheit
Sylt, 11:55 Uhr, Rathaus Westerland
Schleswig, 11:30 Uhr, Capitolplatz, 12:30 Uhr, Julius-Petersen-Platz vorm Wasserturm
Eckernförde, 9 Uhr, Hafenspitze
Rendsburg, 7 Uhr, Bahnhof/ZOB
Kiel, 11:56 Uhr, Exerzierplatz
Mielkendorf, 11:50 Uhr, Vinetaplatz
Eutin, 11:30 Uhr, Wasserturm
Lübeck, 12 Uhr, Klingenberg
Bad Segeberg, 14 Uhr, Marktplatz

Zurück