Zum Inhalt springen

Aufhebung der Isolationspflicht

Fehlentscheidung zu Lasten von Kitas und Schule

Als „absolute Fehlentscheidung“ bewertet die Bildungsgewerkschaft GEW die Aufhebung der Isolationspflicht in Schleswig-Holstein. Die Entscheidung gehe zu Lasten von Kitas und Schulen.

Close-up of a hand holding a positive antigen test for COVID-19. SARS-CoV-2 antigen rapid test kit.

Kiel – Als „absolute Fehlentscheidung“ bewertet die Bildungsgewerkschaft GEW die Aufhebung der Isolationspflicht. Die Entscheidung gehe zu Lasten von Kitas und Schulen. Wegen der schlechten Personalsituation drohten in den Kitas Gruppenschließungen, in den Schulen Unterrichtsausfall.

„Wenn jetzt Eltern ihre corona-infizierten Kinder in Kitas und Schulen schicken dürfen, steigt dort logischerweise die Ansteckungsgefahr. Das gefährdet in nicht unerheblichem Maße die Gesundheit von Erzieherinnen und Lehrkräften“, sagte die GEW-Landesvorsitzende Astrid Henke am Freitag, 11. November in Kiel. Darüber hinaus wachse die Gefahr von Gruppenschließungen in den Kitas. In den Schulen dürfte der Unterrichtsausfall zunehmen, weil schlichtweg Lehrerinnen und Lehrer sich vermehrt anstecken würden. Denn eine ganze Reihe von Eltern schickten ihre Kinder leider trotz Erkrankungen in Kitas und Schulen. Aus Sicht der GEW sei der Wegfall der Isolationspflicht für Bildungseinrichtung deshalb fatal.
Rätselhaft bleibt der GEW-Landesvorsitzenden, was die Regierungsfraktionen meinen, wenn sie in ihrem Antrag zur Aufhebung der Isolationspflicht schreiben: „…in der frühkindlichen Bildung und Schule sollen dem Alter und der besonderen Situation angemessene Regelungen getroffen werden“? Astrid Henke: „Was soll das bedeuten? Emma in der Kita mit Maske? Paul ohne? Das erscheint uns nicht zu Ende gedacht.“

Die GEW-Landesvorsitzende ging auch auf die schwierige Personalsituation Kitas und Schulen ein:  „Wir dürfen in der Diskussion nicht vergessen: Sowohl in Kitas als auch in Schulen reicht das Personal selbst in normalen Zeiten kaum aus. Schon die herkömmlichen alljährlichen Erkältungs- und Grippewellen stellen Kitas und Schulen vor gewaltige Herausforderungen. Mit ihrer falschen Entscheidung wird die Landesregierung den Personalmangel noch verschärfen.“

Kontakt
Bernd Schauer
Geschäftsführer
Telefon:  0431 5195155