GEW Schleswig-Holstein
Du bist hier:

KitasElterndemo gute Unterstützung für Beschäftigte

Als gute Unterstützung für die Beschäftigten in den Kitas betrachtet die GEW die für morgen (18. November 2021) angekündigte Demonstration von Kita-Eltern zum Landeshaus. Die Kita-Eltern wollen mit der Demo ein Zeichen setzen, dass sie an der Seite der pädagogischen Fachkräfte stehen.

18.11.2021

Als „gute Unterstützung für die Beschäftigten in den Kindertagesstätten“ betrachtet die Bildungsgewerkschaft GEW die für morgen (18. November 2021) angekündigte Demonstration von Kita-Eltern zum Landeshaus. Die Landeselternvertretung der Kitas in Schleswig-Holstein will mit der Demonstration ein Zeichen setzen, dass die Eltern an der Seite der pädagogischen Fachkräfte stehen.

„Eltern und Beschäftigte in den Kindertagesstätten stehen Seite an Seite, wenn es um bessere Rahmenbedingungen und bessere Qualität zum Wohle der Kinder in den Kitas geht. Beides lässt sich nur erreichen, wenn es genügend qualifiziertes Personal gibt“, betonte die GEW-Landesvorsitzende Astrid Henke am Mittwoch, 17. November 2021 in Kiel. Eine höhere Bezahlung und kleinere Gruppen seien zwei wesentliche Elemente, damit die Beschäftigten in den Kitas länger im Beruf verblieben und nicht schon nach wenigen Jahren wegen Überlastung den Beruf wechselten.   

Die GEW-Landesvorsitzende Astrid Henke erneuerte ihre Kritik an der schleswig-holsteinischen Landesregierung: „Das neue Kita-Gesetz funktioniert hinten und vorne nicht. Für die Beschäftigten bringt es statt der versprochenen Verbesserungen vielerorts sogar nur Verschlechterungen.“ Das führe neben der Flucht aus dem Beruf zu einem höheren Krankenstand. Darunter hätten dann auch Kinder und Eltern zu leiden, weil Gruppen wegen Personalmangels geschlossen werden müssten. „Eltern können dann nicht mehr auf die Verlässlichkeit der Kitas bauen“, so Astrid Henke. „Beim Einsatz für gute frühkindliche Bildung mit einem verlässlichen Alltag ziehen Eltern und GEW an einem Strang.“