GEW Schleswig-Holstein
Du bist hier:

Personalratswahlen berufsbildende Schulen 2021

GEW - Die echte Gewerkschaft!

Seit dem 01.01.2021 sind die berufsbildenden Schulen nicht mehr dem Bildungsministerium sondern dem Wirtschaftsministerium zugeordnet. Auch die Mitbestimmung muss neu geregelt werden. Deshalb finden vom 31.Mai bis 04.Juni 2021 Personalratswahlen an den berufsbildenden Schulen statt. Hier finden sich alle Forderungen der GEW und ihre Kandidat*innen.

Unser GEW-Team für die berufsbildenden Schulen (v.l.n.r.): Carsten Schiewer, Georg Aechtner, Stefan Albl, Maike Kloppenburg, Morten Mensing, Gudrun Harries, Henrik Pünner, Christina de la Sauce, Katharina Dzierzenga, Swaantje Heeren und Siegbert Schwab

Ein starkes Team aus Beamt*innen und Tarifbeschäftigten für die berufliche Bildung!

Wir wollen dafür kämpfen, dass unsere Rechte als Lehrkräfte auch unter veränderten Rahmenbedingungen im BPR und HPR(L) gewahrt bleiben. Unsere GEW-Personalratskandidat*innen setzen sich ein für:

Gute Arbeitsbedingungen:

  • Reduzierung der Pflichtstundenzahl
  • Erhöhung der Ausgleichsstunden z. B. für Klassenlehrkräfte und für Korrekturzeiten
  • Deckelung der wöchentlich gegebenen Unterrichtsstunden (Maximalarbeitszeit)
  • bedarfsgerechte Weiterbildungsmöglichkeiten und Laufbahnwechsel
  • keine zusätzlichen Aufgaben ohne Ausgleich

Arbeits- und Gesundheitsschutz:

  • klare Regelungen zur Erreichbarkeit bei zunehmender Digitalisierung und Maßnahmen gegen die Entgrenzung der Arbeitszeit
  • bessere betriebsärztliche Versorgung sowie geschulte BEM-Beauftragte auch für Berufsschulkolleg*innen
  • moderne ergonomische Arbeitsplätze für Lehrkräfte und die Bereitstellung von benötigten Bildschirmarbeitsplatzbrillen

Digitalisierung:

  • Wahlmöglichkeiten bei der Ausstattung der Lehrkräfte mit dienstlichen Endgeräten entsprechend der Medienkonzepte der Schulen
  • berufsbegleitende und kontinuierliche Fortbildungen für Lehrkräfte
  • mehr IT-Fachleute an den Schulen für Unterstützung und Wartung von Geräten für Lehrkräfte und Schüler*innen

Unsere Superkreuzkandidat*innen für den BPR am SHIBB und den HPR(L) am Wirtschaftsministerium

Gruppe Beamt*innen

Gruppe Tarifbeschäftigte

Fast ein Fünftel der über 5.000 Lehrkräfte an den berufsbildenden Schulen in Schleswig-Holstein ist tarifbeschäftigt. Bei dieser Wahl erhalten sie das erste Mal einen eigenen Sitz. Personalratsmitglieder, die sich speziell mit Tarifrecht besonders gut auskennen, darin liegt aus Sicht der GEW eine Chance für eine gute Interessenvertretung der Tarifbeschäftigten.

Die GEW kann Tarif und kämpft für eure Anliegen:

  • stufengleiche Höhergruppierung
  • bessere Anerkennung von Berufserfahrung und förderlichen Zeiten zur Einstufung bei der Einstellung in den Schuldienst
  • Einführung der Paralleltabelle: A10 muss EG 10 sein, A12 muss EG 12 sein