GEW Schleswig-Holstein
Du bist hier:

AG Bildungsgerechtigkeit

Die GEW macht sich für mehr Chancengleichheit stark. Auf dem Weg zu mehr Chancengleichheit fordert die GEW Programme für Kinder und Jugendliche aus einkommensschwachen und bildungsfernen Haushalten. Schon gleich nach der Geburt beginnt sich die Schere der ungerechten Verteilung der Bildungschancen zu öffnen. Daher muss hier die Unterstützung durch den Staat beginnen.

Im Wesentlichen muss die Unterstützung in folgenden Bereichen geschehen:

  • Familie,
  • Kita,
  • Schule,
  • Ausbildung,
  • Hochschule,
  • Weiterbildung


Die GEW fordert Programme für Kinder und Jugendliche aus einkommensschwachen und bildungsfernen Haushalten.
Dazu brauchen wir u.a.:

  • KiTa für alle gebührenfrei
  • Vollständige Lernmittelfreiheit
  • Bessere Ausstattung von Kitas und Schulen – personell und sächlich
  • Gebundene Ganztagsschulen

Die AG will unter anderem eine Vernetzung mit anderen Bildungsträgern organisieren und anhand der Ermittlung des Ist-Zustands konkrete Forderungen entwickeln und Wege zu deren Verwirklichung aufzeigen.

Wer macht mit? Bitte melden!

Anprechpartnerin

Sabine Duggen

duggen(at)gew-sh(dot)de