GEW Schleswig-Holstein
Sie sind hier:

Fortbildungsreihe zum Thema Traumapädagogik

Einladung zu einer Fortbildungsreihe zum Thema Traumapädagogik. Sie setzt sich aus vier Terminen mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten zusammen. Die Teilnahme am ersten Modul „Einführung in die Traumapädagogik“ ist Voraussetzung für die Teilnahme an den weiteren Veranstaltungen. Deshalb bieten wir das 1. Modul an zwei unterschiedlichen Terminen an. Die übrigen Module sind unabhängig voneinander und können auch „wahlweise gebucht“ werden.

05.10.2017

Modul 1: Mittwoch 1. November 2017, 16.30 – 19.00 Uhr oder 8.11. 16.30 – 19.00 Uhr
Einführung in die Traumapädagogik

Modul 2: Mittwoch 22. November 2017, 16.30 – 19.00 Uhr
Bindungstraumatisierung

Modul 3: Mittwoch 07. Februar 2018, 16.30 – 19.00 Uhr
Konsequenzen für die Schule („Handwerkszeug“)

Modul 4: Mittwoch 28. Februar 2018, 16.30 – 19.00 Uhr
Selbstfürsorge

Referentin: Kerstin Quellmann (Sonderschullehrkraft und Traumapädagogin/Traumafachberaterin)
Die Veranstaltungen 1 – 3 finden im Andreas-Gayk-Raum des Gewerkschaftshauses statt (Legienstraße 22-24, 24103 Kiel, Ebene 5), die Veranstaltung mit dem Modul 4 in der Mensa der Friedrich-Junge-Schule (Zufahrt über Robert-Koch- und Virchow Straße)  

Für die Teilnahme ist eine Anmeldung erforderlich!

Die Teilnehmerzahl pro Modul ist auf 25 Personen begrenzt. Die Teilnahme ist für GEW-Mitglieder kostenfrei, Nicht-Mitglieder zahlen 10 € pro Modul.

Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl bitten wir um verbindliche Anmeldung (nur per Email) unter kewu@gmx.de bis zum 09.10.2017. Inhaltliche Rückfragen sind unter 0431/ 800 15 44 möglich
Mit freundlichen Grüßen
gez.
Andreas Fiedler (GEW Kreisverband Kiel)
Christiane Pahnke (GEW Kreisverband Plön)

Zurück