GEW Schleswig-Holstein
Sie sind hier:

Zurück zu G9 - GEW lehnt CDU-Vorschlag ab

CDU will bei Wahlsieg an allen Gymnasien in Schleswig-Holstein zurück zum Abi nach neun Jahren. Bei der GEW herrscht darüber Unverständnis.

02.02.2017

Die GEW-Landesvorsitzende Astrid Henke sagte dazu am Donnerstag, 02. Februar 2017:„G8/G9 ist zurzeit an den Schulen kein Thema. Die meisten Gymnasien haben sich mit G8 arrangiert. Da würde eine Rückkehr zu G9 an den Schulen nur unnötige Unruhe bringen. Wir können doch nicht von Wahlperiode zu Wahlperiode das Bildungssystem in elementaren Punkten grundlegend umkrempeln. Wichtiger als ein Wechsel von G8 zu G9 sind bessere Arbeitsbedingungen für die Lehrkräfte und bessere Lernbedingungen für Schülerinnen und Schüler. “  Wünschenswert sei aus ihrer Sicht perspektivisch eine flexiblere Gestaltung der Oberstufe statt der verkürzten Schulzeit in der Mittelstufe.

Zwei Wege zum Abitur
Astrid Henke verwies noch darauf, dass es in Schleswig-Holstein ja durchaus möglich sei, über die Gemeinschaftsschule oder über die Gemeinschaftsschule in Kombination mit dem beruflichen Gymnasium zum Abitur nach neun Jahren zu kommen.

Zurück