GEW Schleswig-Holstein
Sie sind hier:

G20 im Unterricht

Am 7. und 8. Juli dieses Jahres findet der G20-Gipfel in Hamburg statt. Neues Unterrichtsmaterial der Heinrich-Böll-Stiftung leitet zu einer kritischen Auseinandersetzung mit dem Thema an.

23.05.2017 - Webredaktion

Unterrichtsmaterial für eine Doppelstunde ab Klasse 9 zum Thema G20 stellt die Heinrich-Böll-Stiftung zur Verfügung. Schülerinnen und Schüler werden zu einer kritischen Auseinandersetzung mit dem Thema angeleitet und dazu befähigt, sich eigenverantwortlich und problemorientiert Wissen anzueignen.

G20-Gipfel in Hamburg
Seit dem 1. Dezember 2016 hat Deutschland die G20-Präsidentschaft inne. Am 7. und 8. Juli dieses
Jahres findet der G20-Gipfel in Hamburg statt. Hierfür kommen die Staats- und Regierungschefs der G20-Staaten zusammen, um sich über aktuelle Fragen der Finanz- und Wirtschaftswelt auszutauschen, begleitet übrigens von zahlreichen Protesten.

Die Heinrich-Böll-Stiftung hat für Lehrerinnen und Lehrer Unterrichtsmaterialien erstellt, die ab Klasse 9 in den Fächern Politik, Gemeinschaftskunde, Wirtschaft und Geografie eingesetzt werden können.

Vier Arbeitsblätter
Vier Arbeitsblätter für den direkten Einsatz im Unterricht, werden von Impulsen ergänzt, die methodische und inhaltliche Anregungen liefern, wie sich die Lernenden dem Thema nähern können. Handlungsorientiert beschäftigen sich Schülerinnen und Schüler mit der Kritik an der G20 und mit dem Feld der nachhaltigen Energieversorgung und wie die G20 dazu steht. Auch grundsätzliche Informationen zu Aufbau und Funktion der G20 sind im Unterrichtsmaterial enthalten.

Weiterführende Links
Darüber hinaus enthalten sind weiterführende Links, die es erleichtern, die Schülerinnen und Schüler eigenständig recherchieren zu lassen und das Thema zu vertiefen.

Das 8-seitige Dokument kann direkt als PDF heruntergeladen werden unter:
https://www.boell.de/sites/default/files/unterrichtsmaterial_g20_8-seiter_web.pdf

Zurück