Sie sind hier:

Wilhelm Strech-Fonds fördert Toleranz und Solidarität

Verein unterstützt Initiativen und Projekte

Die zunehmende Gewalt unter Kindern und Jugendlichen veranlassten den inzwischen leider verstorbenen GEW-Ehrenvorsitzenden Willhelm Strech im Jahre 2001, den Wilhelm-Strech-Fonds e.V. für Toleranz und Solidarität ins Leben zu rufen. „Gewalt wächst auf dem Nährboden sozialer Ungerechtigkeit und geistiger Leere. Dieser Entwicklung wollen wir Positives entgegensetzen: Menschen loben und belohnen, die sich für Toleranz und Solidarität stark machen“, beschrieb Wilhelm Strech seine Intention.

In den ersten Jahren seines Bestehens verlieh der Verein regelmäßig den Preis für Toleranz und Solidarität an herausragende Projekte und Initiativen, die sich nachhaltig für Toleranz und Solidarität einsetzen. Im Laufe der Zeit hat der Verein seine Arbeit dahingehend umgestellt, dass er auf Antrag Veranstaltungen, Projekte und Initiativen finanziell unterstützt, die Toleranz und Solidarität fördern. Für Nachfragen steht der GEW-Landesgeschäftsführer Bernd Schauer (0431-5195-1595) zur Verfügung.  

Ansprechpartner_in
Bernd Schauer
Geschäftsführer
0431-51951595